INM Klimastrategie Update 2016.10

Liebe Nutzerinnen und Nutzer der INM kommunalen Klimastrategie,

wir freuen uns, Ihnen die bisher umfangreichste Aktualisierung unserer Dienste vorstellen zu können.

Das Berechtigungskonzept unserer Systeme wurde umfassend überarbeitet und erweitert. So wird es möglich, Schreib- und Lesezugriffe auf Gemeinde-, Gemeindeteil- sowie Gebäudeebene individuell für eine beliebige Anzahl von Nutzern zu konfigurieren. Speziell zur Erfassung der Verbräuche in Ihren Liegenschaften wurde das Berechtigungsschema "Datenerfassung" implementiert. Damit wird es möglich, etwa Hausmeistern individuellen Zugriff auf die Verbrauchserfassung in bestimmten Gebäuden zu geben, ohne dass auf andere Inhalte zugegriffen oder diese verändert werden können.

Abbildung 1: Übersicht Berechtigungen im Untersuchungsraum

Abbildung 1: Übersicht Berechtigungen im Untersuchungsraum

Die Rechteverwaltungen der einzelnen Anwendungen wie INM Management oder INM Footprint wurden in einer zentralen Nutzeroberfläche zusammengefasst. Zukünftig haben Sie über

http://account.klimastrategie.de

die Möglichkeit, zentrale Konfigurationen, die Ihren Untersuchungsraum betreffen sowie die Benutzerverwaltung vorzunehmen. Diese Lösung ist insbesondere auch dadurch motiviert, dass Sie nun in verschiedenen Klimastrategie-Diensten mit den gleichen Login-Daten agieren, Nutzer und Berechtigungen jedoch zentral für alle Dienste verwalten können.

Abbildung 2: Berechtigungen für Benutzer anpassen

Abbildung 2: Berechtigungen für Benutzer anpassen

Wir wollen Ihnen die Möglichkeiten dieses neuen Konzepts nun anhand einiger typischer Beispiele und Nutzungsszenarien erläutern.

Szenario 1: Gemeinsame Verwaltung einer Gemeinde durch mehrere Mitarbeiter

Ein häufiges Szenario in der praktischen Anwendung von INM Management ist die Verwaltung der Gemeinde im Team. Dabei wird den betreffenden Mitarbeitern Vollzugriff auf den gesamten Untersuchungsraum erteilt. Natürlich kann dieser im Bedarfsfall auch eingeschränkt werden, ggf. auch temporär je nach Anforderungen.

Szenario 2: Lesezugriff auf Energiedaten für ein externes Ingenieurbüro

Zur Erarbeitung eines Sanierungskonzeptes soll ein externes Ingenieurbüro auf die Verbräuche des Rathauses zugreifen können. Hierbei wird auf den entsprechenden Gemeindeteil Lesezugriff erteilt und dann auf alle Gebäude innerhalb dieses Gemeindeteils mit Ausnahme des Rathauses kein Zugriff. Damit stehen dem Ingenieurbüro genau die benötigten Daten online zur Verfügung, jedoch keine weiteren Daten und es können auch keine Veränderungen am Datenbestand vorgenommen werden.

Szenario 3: Hausmeisterzugriff

In diesem Szenario werden die kommunalen Gebäude durch mehrere Hausmeister verwaltet, wobei jedem Hausmeister ein Teil Ihrer Gebäude auch zur Verbrauchserfassung zugeteilt ist. Deshalb sollen die betreffenden Mitarbeiter ausschließlich auf die entsprechenden Liegenschaften Zugriffsrechte erhalten. Jedoch sollen etwa Kostensätze für die Versorgerverträge dieser Liegenschaften nicht zugreifbar sein und auch weitere Informationen und Menüpunkte unterdrückt werden, um die Nutzeroberflächen so einfach wie möglich zu gestalten (vgl. Abbildung 3).

Abbildung 5: Beschränkung des Zugriffes zur Eingabe von ausschließlich Verbrauchsdaten

Abbildung 3: Beschränkung des Zugriffes zur Eingabe von ausschließlich Verbrauchsdaten

Vorteile und Neuerungen auf einem Blick

  • Verwaltung von Untersuchungsräumen und Gemeindeteilen im zentralen Account-Service für alle Dienste
  • umfassendes Berechtigungskonzept mit verschiedenen Rechtestufen und Rollen
  • Dienst-übergreifende Benutzerverwaltung
  • Überarbeitung des Nutzererlebnisses in der Berichtsverwaltung
  • und vieles mehr

Wir freuen uns auf Ihr Feedback zu den neuen Funktionen und beraten bzw. unterstützen Sie gern bei der Implementierung Ihres individuellen Berechtigungskonzeptes in Ihrer Kommune oder Ihrem Landkreis. Bitte sprechen Sie uns an!

Ihr INM-Team

INM Klimastrategie Update 2016.10" data-share-description="Liebe Nutzerinnen und Nutzer der INM kommunalen Klimastrategie, wir freuen uns, Ihnen die bisher " data-share-imageurl="" data-share-url="https://blog.klimastrategie.de/index.php/2016/10/26/inm-klimastrategie-update-2016-10/" >
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Produkte von Jörg Lässig. Permanenter Link des Eintrags.
Jörg Lässig

Über Jörg Lässig

Jörg Lässig ist Professor für die Entwicklung von Unternehmensanwendungen an der Hochschule Zittau/Görlitz. Er beschäftigt sich mit der Konzeptionierung und Entwicklung wirtschaftsnaher IT-Anwendungen und -Technologien. Dabei wird der IT-Einsatz insbesondere unter dem Gesichtspunkt der Nachhaltigkeit untersucht. Mit seinem Forschungsteam untersucht er neue Entwicklungen, um diese zeitnah als Lösung für Sie zur Verfügung zu stellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.